Der Emmerick-Bund veranstaltet am Dienstag, 24. Mai 2022 um 19.30 Uhr den diesjährigen Emmerick-Vortrag im Pfarrheim Heiligkreuz in Dülmen. Das Thema des Abends lautet „Leidensmystik und Wohlfühlgesellschaft – ein Spannungsfeld“. Referent ist Pater Elmar Salman OSB aus Gerleve, der bis zu seiner Emeritierung lange Zeit Dozent an der Ordenshochschule San Anselmo und an der Gregoriana in Rom war. 

Gerade in einer Krisenzeit wie der gegenwärtigen hat das Thema eine hohe Aktualität, da die Klima- und Corona-Krise sowie der Ukraine-Krieg mit seinen unabsehbaren Folgen unsere vermeintlichen Selbstverständlichkeiten in Frage stellen und uns die Verletzbarkeit der menschlichen Existenz unausweichlich vor Augen gestellt wird.

Pater Elmar wird zunächst das im Titel der Veranstaltung angedeutete Spannungsverhältnis zwischen gegenwärtigen Tendenzen zu Selbstoptimierung und Leidvermeidung („Wohlfühlgesellschaft“) und den unausweichlichen Erfahrungen von Leiden heutiger Menschen beleuchten. Daneben richtet er mit den Zuhörern den Blick auf die Leidenserfahrung Christi und abschließend auf die Leidensmystik in den Visionen von Anna Katharina Emmerick. Die Zuhörer dürfen einen anregenden Abend erwarten, der theologisch fundiert ist, aber auch auf andere Aspekte des gegenwärtigen Lebens eingeht. 

Der Emmerick-Bund lädt alle Interessierten dazu ein. Der Eintritt ist frei.