April
So Mo Di Mi Do Fr Sa
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

„Touren zu Glaubensorten in Dülmen“

Exkursion zur Krankenhauskapelle am 27. April

KrankenhauskapelleDie Familienbildungsstätte (FBS) und die Kirchengemeinde St. Viktor in Dülmen starten wieder eine neue Staffel der „Stadtgänge“ durch Dülmen. „Im Stadtgebiet von Dülmen gibt es neben den bekannten katholischen Pfarrkirchen eine weitere Vielzahl öffentlicher Gebetsräume und Gotteshäuser“, erklärt FBS-Leiterin Irmgard Neuß. „Sie alle veranschaulichen auf unterschiedliche Weise spannende Themen der hiesigen Sozial- und Kirchengeschichte“, ergänzt Pfarrer Markus Trautmann.

 

Die Reihe „Spirituelle Touren zu Glaubensorten in Dülmen“ mit Pfarrdechant Markus Trautmann, die von April bis September  2017 jeweils einmal  im Monat zwischen 18.30 Uhr und 20.00 Uhr stattfindet, stellt sie vor: die Kreuzkapelle, die Christuskirche, die Kapelle des Heilig-Geist-Stiftes sowie des Maria-Ludwig-Stifts, die Krankenhauskapelle sowie die Trauerhalle auf dem Waldfriedhof. „Vor Ort sollen der historische Hintergrund der Entstehung und baugeschichtliche Themen umrissen werden, vor allem aber die je unterschiedliche spirituelle Botschaft der Raumgestaltung bzw. der Nutzung der Gebetsstätten aufgezeigt werden“, so Trautmann. – Auftakt ist am Donnerstag, 27. April, ab 18.30 Uhr. Treffpunkt, in wetterfester Kleidung und gutem Schuhwerk, ist am Löwendenkmal am Rathaus. Ziel wird die Kapelle des Krankenhauses sein: Der markante Bau aus den späten 1950er Jahren hält manche interessante Details bereit. Ende der Veranstaltung ist gegen 20.00 Uhr am Krankenhaus. – Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine vorherige Anmeldung bei der FBS Dülmen (Tel: 02594/9430-0 oder www.fbs-duelmen.de) notwendig.