März
So Mo Di Mi Do Fr Sa
26 27 28 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Das Misereor-Hungertuch in der „Atempause“ am 5. April in St. Joseph

2017 Hungertuch„Ich bin, weil du bist“ lautet ein bekanntes afrikanisches Sprichwort. Es drückt die Vorstellung aus, dass es zum Menschen dazu gehört, Teil eines Beziehungsnetzes mit Gott, den Mitmenschen und der Natur zu sein. In künstlerisch ansprechender Weise vertieft das Hungertuch diesen Zusammenhang. Der nigerianisch-deutsche Künstler Chidi Kurubiri gestaltete das Bild auf zwei großen Leinwänden.

Weiterlesen: Das Misereor-Hungertuch in der „Atempause“ am 5. April in St. Joseph

Chor gibt die Rufe des Volkes wieder

Mit der "Johannes-Passion" an Karfreitag bereichert der Gemischte Chor der Kantorei St. Joseph die Liturgie in der St. Viktor-Kirche.


Plakat Johannes-PassionAn Karfreitag, 14. April 2017, singt der Gemischte Chor bei der Karfreitagsliturgie unter anderem „Die deutsche Johannes-Passion" von Pater Alexander Paffendorf . Die Liturgiefeier beginnt um 15.00 Uhr in der St. Viktor-Kirche.

Pater Alexander Paffendorf aus Essen-Borbeck hat mit seiner Johannes-Passion im Jahre 1925 ein tief religiöses Werk der Leidensgeschichte für Soli, Chor und Orgel geschrieben. Der Gemischte Chor hat die Rufe des Volkes wiederzugeben, während die Solisten die Texte der einzelnen Personen in einfacher und natürlicher Tongebung vortragen.

Projektchor mit Taizélieder

TaizeDie Taizéschola von St. Mauritius unter der Leitung von Ruth Hölscher gestaltet den Gottesdienst am Gründonnerstag in Hausdülmen.

Alle, die Lust haben, Taizélieder zu singen, sind herzlich eingeladen!

Die erste Probe findet am Freitag, den 10. März 2017 in der Kapelle der St. Mauritius-Kirche von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr statt.

Weiterlesen: Projektchor mit Taizélieder

Auf dem Ruhrtal-Radweg

Fahrradtour für junge Leute ab 12 Jahren


RadtourAuch in diesem Jahr bietet die Kirchengemeinde St. Viktor wieder eine spirituelle Fahrradtour in den Osterferien an. Teilnehmen können Jugendliche ab 12 Jahren. Diesmal, so die Veranstalter, gibt es einen wunderbaren Mix aus schöner Landschaft und eindrucksvollen Glaubensorten: Die Hauptstrecke verläuft entlang des „Ruhrtal-Radwegs“ und durchzieht einen großen Teil des Ruhrgebiets. Ziele sind u.a. der Wallfahrtsort Werl, die historische Viktor-Kirche von Schwerte oder das Zisterzienser-Kloster Bochum-Stiepel, wo die Gruppe zwei Tage verbringt.  

Weiterlesen: Auf dem Ruhrtal-Radweg

Glauben ist Feiern, jeden Sonntag neu.

Bibelkreis im Pfarrheim St. Mauritius

IMG 5572Glauben ist Freude – über Ereignisse, die in den Feiern in Erinnerung gerufen werden:

Geburt, Auferstehung, Entstehung der jungen Kirche.

Glaube lebt aus Ritualen, in der Gemeinde und Familie, in der Tagesstruktur, in Trauer und Erleichterung, bei Begrüßungen und Verabschiedungen. Nicht nur das Christentum kennt die lange Tradition des Feierns, vielmehr schöpft es geradezu aus dem Judentum. Manchmal liegen die Feiern sogar termingleich wie in diesem Jahr Ostern und Pessach.

Weiterlesen: Glauben ist Feiern, jeden Sonntag neu.