Juni
So Mo Di Mi Do Fr Sa
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Thomas Drees verlässt Dülmen

Information vom 24. März 2018

 

Thomas Drees„Wenn man keine Leistung anstrebt, dann kann man sich auch nicht entwickeln.“ Diese Worte von Thomas Drees im aktuellen Viktor-Boten erweisen sich plötzlich als prophetisch: Denn Thomas Drees hat entschieden, nach 20 Jahren in Dülmen eine neue Aufgabe in Angriff zu nehmen.  Er wird nach den Sommerferien als Kantor nach Haltern am See wechseln. „Ich bin jetzt in einem Alter, wo ich noch einmal ganz neu durchstarten und Neues ausprobieren kann“, so seine Begründung.

„Das war ja auch im Jahr 1998 der besondere Reiz, nach Dülmen zu kommen.“ An seiner neuen Wirkstätte an St. Sixtus wird sich Drees noch stärker als bisher auf die Chorarbeit konzentrieren, und das – anders als in Dülmen – an nur einem einzigen Kirchort. „Gerade im Bereich der Kinder- und Jugendchorarbeit darf ich in Haltern noch einmal ganz neue Aufbauarbeit leisten – jetzt aber mit der praktischen Erfahrung aus zwei Jahrzehnten“, so Drees. Der genaue Termin seiner Verabschiedung steht noch nicht fest.


Foto: Martin Rath