Juli
So Mo Di Mi Do Fr Sa
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Mit Gitarre, Saxofon und Familienpower

Bericht vom 13. Mai 2019 der Dülmener Zeitung, Horst Legler

Christoph Falley gestaltet musikalisches Abendgebet

 

Familie Falley singt gemeinsam das KyrieDer Rheinländer Christoph Falley trat nach seinem Studium in Düsseldorf seine erste Tätigkeit als Kirchenmusiker 1994 in der Gemeinde St. Vitus in Olfen an. Fünf Jahre später kam er als Kantor nach Dülmen in die Gemeinde St. Viktor, zu der heute auch St. Antonius in Merfeld gehört.

Am 1. April konnte der Kirchenmusiker Christoph Falley auf 25 Jahre zurückblicken, in denen er im Dienst des Bistums Münster steht.

Aus diesem Anlass fand am Freitagabend ein von ihm und seiner Familie kirchenmusikalisch gestaltetes Abendgebet in der St.-Antonius-Kirche statt.

Das „Kyrie“ trägt die gesamte Familie Falley vor. Der Gospelchor und die Chorgemeinschaft St. Antonius unter der Leitung von Christoph Falley wechseln sich bei den kirchlichen Liedern und Gebeten ab. Der Jubilar übernimmt dabei nicht nur das Dirigat, sondern auch die Begleitung am Piano. Dass er auch mit Saxofon und Gitarre umgehen kann, beweist er in Zwischenspielen.

Außer kirchlichen Liedern und Gebeten im Wechsel sind auch „Thank you for the Music“ von der schwedischen Band ABBA und das von Nicole bekannte Lied „Ein bisschen Frieden“ zu hören.

Den Abschluss bildet der Gospel-Song „Oh happy day“, bevor sich alle zu einem geselligen Beisammensein im Pfarrheim treffen.