September
So Mo Di Mi Do Fr Sa
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Herzlich willkommen ...

… auf unserer Internetseite "katholisch-in-duelmen.de", der Internetplattform für katholisches Leben in Dülmen Stadt und Land. Hier finden Sie Informationen zu den Gemeinden, Einrichtungen und Verbänden.

Wir bieten Ihnen eine Übersicht über Gottesdienstzeiten, Veranstaltungen und Ansprechpartner, ferner hilfreiche Verlinkungen zu anderen Webseiten und ihren Angeboten.
Alles, was im weitesten Sinn "katholisch in Dülmen" ist, lässt sich hier auf der Seite finden.




 

200 Jahre Brentano in Dülmen

Literarisch-musikalischer Abend in Heilig Kreuz

 

Plakat Brentano-AbendAm 24. September jährt sich zum 200. Mal der Tag, an dem der Schriftsteller und Dichter Clemens Brentano in Dülmen eintraf, um Anna Katharina Emmerick an ihrem Krankenbett aufzusuchen. Dieses erste Treffen sollte sich zu einem Aufenthalt von fünfeinhalb Jahren ausdehnen, in denen Brentano seiner Berufung folgend die Visionen der Augustinernonne aufschrieb und damit die Grundlage für seine späteren, weltweit erschienenen Werke legte.

Weiterlesen: 200 Jahre Brentano in Dülmen

Gedenkgottesdienst an Bischof Kaiser

Am Mittwoch, 26. September, jährt sich zum 25. Mal der Sterbetag von Bischof Friedrich Kaiser. 
 
Bischof Friedrich KaiserFriedrich Kaiser war 1903 als das mittlere von fünf Kindern der Eheleute Josef Kaiser (1867-1938) und Wilhelmine geborene Depel (1872-1928) in Dülmen geboren worden. Am 27. Mai erfolgte die Taufe auf den Namen Friedrich August in St. Viktor.
Nach dem Abitur in Münster-Hiltrup schloss sich Kaiser der Gemeinschaft der „Hiltruper Missionare“ an und ging 1939 nach Peru. Er wirkte zunächst in der Pfarrseelsorge in Lima, dann als Missionar in den Anden.

Peruanische Schwestern besuchen Dülmen

PerustandSeit vielen Jahren pflegt die Kirchengemeinde St. Viktor den Kontakt zu den peruanischen „Misioneras des Jesus verbo y victima“. Es ist schon lange Brauch, dass die Schwestern alle zwei Jahre Dülmen besuchen. So sind auch in diesem Jahr zwei Schwestern, nämlich Schwester Flavia und Schwester Davidis, vom 1. bis 4. Oktober zu Gast in Dülmen.

Folgende beiden Termine bitte vormerken!

 

Weiterlesen: Peruanische Schwestern besuchen Dülmen

Lebensspuren im Wildpark entdecken

Einladung an die mittlere Generation

 

Wildpark Herbst„Das bewegt mich“ – unter diesem Leitgedanken lädt die Familienbildungsstätte Dülmen in Kooperation mit der Kirchengemeinde St. Viktor am 7. Oktober zu einer Veranstaltung in den Dülmener Wildpark ein. Auf der Grundlage des von Heinz Hecking herausgegebenen Buches „So geht Leben“ sollen Grundhaltungen im Laufe des eigenen Lebensweges erspürt werden – betrachtet und vertieft an spezifischen Naturbeschaffenheiten im Wildpark des Herzogs von Croy.

Weiterlesen: Lebensspuren im Wildpark entdecken

Schwester Bernita zu Besuch in Dülmen

Bericht vom 10. September 2018

 

Schwester Bernita besucht den PerukreisSeit über 30 Jahren unterstützt der Perukreis St. Joseph die Gemeinde Francisco in Tablada de Lurin, am Rand von Lima. Kontaktperson vor Ort ist Schwester Bernita, die nun den Perukreis in Dülmen besucht hat.
Schwester Bernita wurde 1938 als Agnes Lammers in Stadtlohn geboren, trat 1959 bei den Hiltruper Herz-Jesu-Schwestern ein und legte 1961 die erste Profess ab. 

Weiterlesen: Schwester Bernita zu Besuch in Dülmen

Jugendliche radeln in die Niederlande

Spirituelle Ferienfreizeit zum 25. Mal 

 

IMG 0641In der ersten Woche der Herbstferien sind junge Leute ab 12 Jahren zu einer Radtour zum Niederrein und in die Niederlande eingeladen. Die Tour wird eine Jubiläumsveranstaltung, denn bereits zum 25. Mal lädt die Kirchengemeinde St. Viktor junge Menschen zu diesem mehrtägigen religiösen Freizeitangebot ein. Die Fahrt führt auf den Spuren der allerersten Unternehmung nach Xanten und Kevelaer, ferner zur Gedenkstätte Ysselsteyn bei Venray.

Weiterlesen: Jugendliche radeln in die Niederlande

Frieden & Freude

10 Jahre Chorgemeinschaft St. Antonius Merfeld

 

Plakat MerfeldZu einer musikalischen Reise durch „Frieden & Freude“ lädt die Chorgemeinschaft St. Antonius am 4. November um 17 Uhr zu einem Jubiläumskonzert ein. Das musikalische Programm wird so abwechslungsreich sein, wie das bunte Repertoire aus kirchlichen und weltlichen Gesängen, das die Chorgemeinschaft in den vergangenen zehn Jahren einstudiert hat. Das Motto „Frieden & Freude“ knüpft dabei nicht nur an das „Suche Frieden“ des Katholikentages an, sondern betont auch die Freude, mit der die Chormitglieder ihre Gesang in das Gemeindeleben einbringen.

Weiterlesen: Frieden & Freude

Rebecca Küsters unterwegs in Peru

Info vom 6. September 2018

Rebecca KuestersRebecca Küsters aus Dülmen war in diesem Sommer in Peru unterwegs, um die vom Perukreis unterstützten Projekte zu besuchen. Auf Radio Kiepenkerl durfte sie von ihren Eindrücken berichten.

Mitschnitte von www.radiokiepenkerl.de:


Halbzeit beim Bau des Intergenerativen Zentrums (IGZ) in Dülmen

Bericht vom 31. August 2018 der Bischöflichen Pressestelle Bistum Münster, Michaela Kiepe

 

2018-08-31-Baustellenfest-IGZ2Wo jetzt noch Eisenstützen stehen und der nackte Beton zu sehen ist, soll im Sommer 2019 das Gemeinschaftsprojekt der Pfarrei St. Viktor und der Stadt Dülmen eröffnet werden. Zur Halbzeit der Bauzeit des IGZ, des Intergenerativen Zentrums, in der Dülmener Innenstadt trafen sich am Freitag, 31. August, Vertreterinnen und Vertreter aller Beteiligten zu einem Baustellenfest. Mit von der Partie waren neben Pfarrdechant Markus Trautmann, Bürgermeisterin Lisa Stremlau auch Weihbischof Dr. Stefan Zekorn und Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weiterlesen: Halbzeit beim Bau des Intergenerativen Zentrums (IGZ) in Dülmen

Sommerausgabe des Viktor-Boten erscheint bald!

Info vom 27. August 2018

 

Ausgabe15In diesen Tagen erscheint die 15. Ausgabe des „Viktor-Boten“, der auch als Beilage in den Streiflichtern bzw. in der Dülmener Zeitung in die Dülmener Haushalte kommt. Neben einem Reisebericht der Dülmenerin Rebecca Küsters nach Peru und einem Interview mit der scheidenden Schulseelsorgerin Melanie Kolm wird die neue Leitende Küsterin Regina Voß vorgestellt. Ferner wird an den Todestag von Bischof Friedrich Kaiser vor 25 Jahren erinnert.